Start Berichte National Die „erste Trainerweiterbildung im RSVV“ war ein voller Erfolg

Die „erste Trainerweiterbildung im RSVV“ war ein voller Erfolg

375
Am letzten Wochenende (05.09. – 07.09.2014) fanden sich 12 Trainer/Übungsleiter aller Vorarlberger Vereine zur „Ersten Trainerweiterbildung des RSVV“ in der Stilart Griechisch Römisch, im Landes-Sport-Zentrum Dornbirn ein. Als Dozenten konnten wir keinen geringeren als den derzeitigen Projektleiter für Rio 2016 im ÖRSV, Herrn Heinz Ostermann gewinnen.

Herr Heinz Ostermann ist der erfolgreichste Ringer Trainer der Welt!

Er wurde im Jahre 2011 in die Hall of Fame, der Welt Ringerorganisation FILA, neu -United World Wrestling UWW- seit 08.09.2014, aufgenommen.

Herr Ostermann hat in seiner über 48 jährigen Ringertrainertätigkeit über 100 Medaillen bei EM, WM und Olympischen Spielen geholt!

Von Freitag bis Sonntag wechselten sich theoretische und praktische Unterrichtsstunden ab. Auf dem Lehrplan standen: Trainings- und Wettkampfanalysen, Wettkampfvorbereitung, welche technisch taktischen Möglichkeiten uns die neuen Regeln geben und wie wir diese noch besser für uns nützen sollten. Im praktischen Bereich auf der Matte zeigte Herr Ostermann sein reichhaltiges technisches Repertoire.

Zuerst zeigte er uns verschiedene Erwärmungsspiele mit und ohne Ball, Partnerübungen, Fang-, Koordinations- und Schnelligkeitsspiele. Außerdem zeigte er uns, auf die neue Regel abgestimmte Kampfauftakte und deren Weiterführung. Wir gingen auf die Problematik Dauerringen ein und Herr Ostermann erklärte die Trainingsteuerung mit Herzfrequenz (HF) und deren Möglichkeiten der damit verbundenen Verbesserung im Bereich der Ausdauerfähigkeiten. Alle Trainer trainierten selbst mit und übten die von Herr Ostermann vorgemachten Techniken, Technikketten und deren Vorbereitungshandlungen.

Selbst Herr  Ostermann scheute sich nicht, die Techniken am Trainingspartner zu demonstrieren.

Zur besseren Anschaulichkeit wünschte sich Herr Heinz Ostermann einige Kadersportler des RSVV zur Technik- und Kampftrainingseinheit am Samstag und Sonntag.

Freiwillig und in ihrer Freizeit kamen die Sportler Lukas Staudacher, David Halbeisen, Thomas Felder und Matthias Bentele zu uns in die Landessportschule.

Sie demonstrierten die von Herr Heinz Ostermann vorgegebenen Techniken, deren Vorbereitungen und Weiterführungen, so dass die Trainer/Übungsleiter eine sehr anschauliche Lehrprobe von allen Techniken bekamen.

Während der kompletten Veranstaltung war auch immer unsere Präsident, Herr Reinold Hartmann anwesend. Damit kann man schon abschätzen welchen Stellenwert der RSVV auf die Trainerausbildung legt, um für die Zukunft bestens gerüstet zu sein.

Am Samstag war der Vizepräsident im ÖRSV, Herr Michael Häusle zu Gast bei unserer Trainerausbildung. Auch er ist stark daran interessiert, dass die Trainerausbildung kontinuierlich fortgesetzt wird und freute sich, dass der Vorarlberger Verband wieder einmal Vorreiter ist. Er lobte die große Zahl an Teilnehmern und informierte sich direkt bei Herrn Ostermann über den Erfolg der Maßnahme.

In diesem Zusammenhang kann ich die „Zweite Trainerweiterbildung des RSVV“ schon ankündigen. Diese findet ebenfalls von Freitag bis Sonntag (05.12. – 07.12.2014)  im Landes-Sport-Zentrum Dornbirn statt. Dann wird als Dozent der Sportdirektor des ÖRSV Herr Jörg Helmdach die Trainer/Übungsleiter auf die Stilart Freistil einstimmen.

Das wir überhaupt so eine Trainerweiterbildung in dieser sehr hohen Qualität durchführen konnten, verdanken wir in erster Linie Herrn Sebastian Manhart (Chef des Sport Service Dornbirn) und Reinold Hartmann (Präsident des RSVV).

Kai Nöster möchte sich bei allen bedanken, die an diesem Erfolg mitgewirkt haben.

Allen voran bei Herrn Heinz Ostermann, allen anwesenden Trainern/Übungsleitern und bei den Sportlern.

Hier eine Aufführung aller Teilnehmer:

Folgende Trainer/Übungsleiter aus dem Vorarlberger Verband (RSVV) waren anwesend:
Janos Vadas (Wolfurt) / Klaus Fröwis (Wolfurt) / Thomas Weinberger (Wolfurt) Christian Graupeter (Klaus) / Thomas Halbeisen (Klaus) / Schandor Kanyasi (Klaus) Andreas Nagel (Götzis) / Karl Kathan (Götzis) / Marcel Heinzle (Götzis)/David Maiar (Götzis) Matthias Bentele (Hörbranz) / Gerzon Öri (Mäder) / Kai Nöster (RSVV)

als Vertreter des Verbandes war dabei:
Präsident Reinold Hartmann

als Vertreter des ÖRSV war dabei:
Vizepräsident des ÖRSV – Michael Häusle

Folgende Sportler haben den praktischen Teil unterstützt:
Thomas Felder (Wolfurt) / Lukas Staudacher (Hörbranz) / David Halbeisen (Klaus) Matthias Bentele (Hörbranz)