Start Berichte International GP von Ungarn

GP von Ungarn

122

Die beiden Nationaltrainer Mario Schindler und Vladimir Zubkov sowie Jugendsportwart Max Außerleitner sind sehr stolz auf die gezeigten Leistungen der Kadetten beim GP von Ungarn im griechisch römischen Stil in Dorog (HUN).

Über 12 Nationen waren zur ersten Standortbestimmung für die Kadetten-Europameisterschaft nach Ungarn gereist, es waren Top-Ringernationen am Start.

Eric Marburger (KSV Götzis) bis 58 kg konnte Kämpfe gewinnen und platzierten sich im Vorderfeld.

Nationaltrainer Mario Schindler (Bericht) war sehr erfreut über das Auftreten der jungen Mannschaft. Schon nächste Woche geht es zum GP von Holland nach Utrecht, um wieder Medaillen für Österreich zu holen. Jugendsportwart Max Außerleitner ist mit der Entwicklung des jungen Teams sehr zufrieden. Wenn der verletzte Raul Häusle wieder fit ist, haben wir eine sehr schlagkräftige Mannschaft für die Zukunft.

Michael Häusle, Vize-Präsident Nachwuchs, ist sehr erfreut über die ersten Auswirkungen des neuen Nachwuchskonzeptes des ÖRSV, dass in Zukunft unter der Führung von Sportdirektor Jörg Helmdach, Michael Häusle und Schülernationaltrainer Uwe Pötschke weiter verbessert wird.