Start Berichte International Andi Walter Turnier

Andi Walter Turnier

227

Am  Samstag, 4.April fand in Unterföhring das internationale Andi Walter Turnier statt. 300 Mädchen und Burschen aus 40 Vereinen nahmen an diesem starken Turnier teil. Vom KSV Götzis waren 6 Mädchen im Einsatz, die 2 x Gold, 3 x Silber und 1 x Bronze erkämpften. In der Kategorie „weibliche Jugend“ sicherte sich der KSV Götzis mit 31 Punkten somit die Mannschaftswertung.

Einzelergebnisse der Mädchen:

Ina Ender 25kg (7 Teilnehmer) 3.Platz
Sabrina von Ellerts 16:0 TÜ
Sarah Lins 0:4   SN
Nora Steenbergen 4:0   SS

Mit 7 Teilnehmern war die Klasse bis 25kg stark besetzt.  Ina kämpfte beherzt und konnte zwei von drei Kämpfen gewinnen und belegte den guten 3. Platz.

Sabrina Berchtold 28kg (5 Teilnehmer) 1.Platz
Leonie Vinkovics 12:0 SS
Bastienne Stich 4:4   SS
Anna  Fürstenau         SS
Lena Forstner 18:2 SS

In der Gewichtsklasse bis 28kg waren 5 Teilnehmer am Start und es wurde nordisch gerungen. Sabrina konnte durch schöne Techniken alle 4 Kämpfe für sich entscheiden und gewann ihre Gewichtsklasse.

Sina Salzgeber 31kg (7 Teilnehmer) 2.Platz
Nina Brosch 8:6 SS
Johanna Reigl 6:0 SS
Sina Egger 2:4 SN

Mit großem Kampfwillen besiegte Sina in der Klasse bis 31kg zwei ihrer Gegnerinnen und zog ins Finale ein. Dort verlor sie nach einer 2:0 Führung leider auf Schulter. Mit dem 2. Platz unter 7 Teilnehmern kann man jedoch sehr zufrieden sein.

Mayleen Denz 34kg (2 Teilnehmer) 2.Platz
Emilia Hartmann 0:4 SN

Mayleen konnte gegen die starke Klauserin nicht mithalten und verlor auf Schulter. Da bis 34kg nur zwei Starterinnen waren, hatte sie leider nur einen Kampf. Für Mayleen gilt es weitere Wettkampferfahrungen zu sammeln um mehr Sicherheit zu erlangen.

Celina Denz 52kg (2 Teilnehmer) 1.Platz
Annika Mayr 4:0 SS
Celina besiegte ihre Gegnerin bis 52kg klar und sicherte sich somit den 1. Platz.

Melanie Amann 56kg (3 Teilnehmer) 2.Platz
Jilke Cheyenne 2:10 SN
Sabina Trncova 4:0   SS

Bis 56kg verlor Melanie ihren ersten Kampf, konnte jedoch den zweiten klar für sich entscheiden und somit einen guten 2. Platz erringen.