Start Berichte National Simon Ender holt den einzigen Schülermeistertitel nach Vorarlberg

Simon Ender holt den einzigen Schülermeistertitel nach Vorarlberg

891

Am 27.06.15 fand die Schülerstaatsmeisterschaft im freien Stil in Innsbruck statt. An dem vom RSC Inzing veranstalteten Turnier nahmen 20 österreichische Vereine mit insgesamt 145 Startern teil.

Mit einer kleinen, aber kompakten Mannschaft von neun Sportlern fuhren wir schon in den frühen Morgenstunden nach Innsbruck, um ja rechtzeitig bei der Abwaage zu sein. Nach einem ebenso spannenden wie harten Tag konnten wir vier Podestplätze erkämpfen und uns trotz der eher kleinen Mannschaft den dritten Platz in der Mannschaftswertung sichern. So ließen wir Top-Mannschaften, wie den RC Technopool oder den AC Wals mit 12 und 15 Startern hinter uns.

Robin Rapaic und Linus Häusle verloren ihre ersten beiden Kämpfe, wobei Linus im ersten Kampf trotz hoher Führung unglücklich auf Schulter verlor. Beide haben jedoch einiges an Kampferfahrung gewonnen und können diese in der kommenden Saison umsetzen.

Auch Murad Saidov verlor seine Poolkämpfe. Da seine Gewichtsklasse nur 6 Starter hatte, konnte er trotzdem in den Platzierungskampf um den 5. Platz aufsteigen. Diese Begegnung konnte er nach zwei vollen Runden für sich entscheiden.

Julian Lange und Kurban Isaev belegten jeweils den 4. Platz, nachdem sie das kleine Finale leider verloren hatten. Besonders Kurban hatte großes Pech, da er im Pool lediglich seinem Vereinskollegen Simon Ender unterlag. Nach dieser Enttäuschung waren die Kräfte für den letzten Kampf erschöpft und der 3. Platz blieb verwehrt.

Der KSV Götzis hatte jedoch noch einen dritten Sportler im kleinen Finale. Nasrudin Ustarchanov musste sich nur dem Schülermeister, der gleichzeitig bester technischer Ringer des Turniers wurde, geschlagen geben. Und selbst diesen hätte er mit ein bisschen Glück besiegen können. Wir gratulieren zum guten 3. Platz.

Adam Ibrahim und Abdrakhman Kenesarin erreichten beide das Finale und mussten sich nach harten Kämpfen mit dem 2. Platz zufriedengeben. Beide zeigten tolle Leistungen während des Turniers und besonders Abdrakhman war seinen Gegnern überlegen. Nur die Finalgegner waren stark genug, um sie zu besiegen. Trotzdem gratulieren wir zu dieser tollen Platzierung.

Simon Ender, der bis 50kg an den Start ging, konnte als einziger Götzner – und darüber hinaus als einziger Vorarlberger – den Meisterpokal mit nachhause bringen. Schon nach einem Blick auf die Wiegeliste war den Trainern klar, dass nur einer Simon schlagen konnte – nämlich er selbst. Denn oftmals ist die Nervosität die stärkste Gegnerin, die einen zu Fehlern verleitet.

DSC_5614Simon ließ sich diese Nervosität jedoch nicht anmerken und kontrollierte seine Gegner schon bei Kampfbeginn. So konnte er seinen eigenen Stil ringen und seine Vorrundengegner waren chancenlos. Mit drei Schultersiegen und einem Sieg durch Technische Überlegenheit sicherte er sich den Finaleinzug. Dort traf er auf einen bekannten Gengner: Florian Tafertshofer.

Doch auch im Finale ließ sich Simon nicht unterkriegen. Sowohl bedacht, als auch bestimmend begann er seinen Kampf und dominierte seinen Kontrahenten. Es dauerte nicht lange, bis auch dieser unterlag und von Simon in die gefährliche Lage gebracht wurde. Simon festigte seinen Griff und ließ auch dem letzten Gegner keine Chance. Am Ende des Tages wurde Simon mit 5 Siegen vor Ablauf der Zeit zum Schülermeister und holte damit den einzigen Titel nach Götzis. Nun hat er schon drei Meistertitel auf dem Konto. Es bleibt zu erwarten, dass noch viele folgen.

Das Trainerteam um Karl Kathan gratuliert seiner Mannschaft zu diesem gelungenen Saisonabschluss und dankt für den Trainingseifer der letzten Monate. Jetzt gilt es, nach der Sommerpause wieder motiviert in die nächste Saison zu starten und an vergangene Erfolge anzuknüpfen.

Schüler A:
50kg    1. Platz            Simon Ender
45kg    2. Platz            Kenesarin Abdrakhman
55kg    3. Platz            Ustarchanov Nasrudin
50kg    4. Platz            Isaev Kurban

Schüler B:
27kg    2. Platz            Ibragimov Adam
38kg    4. Platz            Lange Julian
47kg    5. Platz            Saidov Murad

Wettkampfliste als PDF