Start Berichte Bundesliga Siegesserie des KSV Götzis setzt sich fort!

Siegesserie des KSV Götzis setzt sich fort!

467

Nachdem die zweite Mannschaft des KSV Götzis ihre beiden ersten Begegnungen schon klar gewinnen konnte, war das Team auch diese Woche wieder siegreich. Die erste Mannschaft des KSV hatte bedingt durch das Ausscheiden der KG Wien/Burgenland aus der 1. Bundesliga eine Erholungspause.

So kam es, dass sich an diesem Ligaabend der KSV Götzis II und die KG Hötting/Hatting in der Sporthalle der Mittelschule Götzis zum Rückkampf gegenüberstanden. Zur Erinnerung: Unser junges Team konnte die Tiroler im Auswärtskampf schon mit 39:19 Punkten besiegen.

Auch im Rückkampf sollte es nicht anders sein. Besonders die jüngsten Sportler der Mannschaft überzeugten, wie schon in den vorangegangenen Kämpfen. Sowohl Raul Häusle, als auch Eric Marburger, Simon Ender und Tobias Ender konnten ihre Kämpfe mit der Höchstpunktezahl abschließen. Sie alle besiegten ältere und erfahrenere Gegner. Insbesondere die erneuten Siege von Raul und Simon gegen Matiev Schamil, Vizestaatsmeister bei den Junioren, waren sehr erfreulich.

Raul Häusle 57kg gewinnt mit techn. Überlegenheit 16:5 gegen Matiev Schamil, Vizestaatsmeister der Junioren
Raul Häusle gewinnt gegen Matiev Schamil, Vizestaatsmeister der Junioren

Neben unseren Youngsters konnten auch Bernhard Marte, Johannes Marte und Revschan Tagirmirzoev ihre Kämpfe mit der Höchstpunktezahl gewinnen. Während Bernhard gleich zwei Kämpfe für das Team bestritt, war Johannes sichtlich erleichtert, dass seine Verletzung schon gut ausgeheilt zu sein scheint und er wieder vorne mitringen kann. Als einer der erfahreneren Sportler ist er sehr wichtig für das junge Team.
Revschan gilt schon seit seinen ersten Kämpfen für den KSV als sicherer Punktelieferant für die zweite Mannschaft. Auch bei dieser Begegnung dauerte es nicht lange, bis er seinen Gegner geschultert hatte.

Ebenfalls siegreich war Matthias Kathan in seinem Kampf im griechisch-römischen Stil. Er siegte gegen Vögele Alexander mit technischer Überlegenheit. Im Freistil Kampf musste er sich in einem knappen Kampf gegen Stefan Steigl geschlagen geben.

Weitere Niederlagen erlitten Manuel Bruckmeier und Philipp Häusle. Manuel trat zweimal gegen den Legionär Mazaew Magomed an, musste sich im ersten Kampf jedoch nur mit 1:3 Punkteniederlagen geschlagen geben. Im zweiten Kampf gelang es ihm leider nicht mehr, dem Freistilspezialisten entgegenzuhalten.

Philipp stand in seinem ersten Kampf Stefan Steigl gegenüber. Nach 6 Minuten endete dieser mit 4:6 Punkten für den HSZ-Sportler Steigl. Es fehlte also nicht viel, um den ehemaligen Vereinskollegen zu besiegen. Im Freistilkampf musste sich der Greco-Spezialist Phillip jedoch klar geschlagen geben.

Schlussendlich endete die Begegnung mit einem fulminanten 40:19 Erfolg für den KSV Götzis. Die Trainer Ede Komaromi, Vitaly Markotenko und Michael Häusle waren mit den Leistungen des jungen Teams zufrieden. Besonders Ede betonte jedoch, dass im technischen und mentalen Bereich noch einiges an Arbeit vor den Sportlern liegt. Der Sieg in der zweiten Bundesliga scheint jedoch zum Greifen nah!

Einzelkämpfe/Ergebnisliste