Start Berichte Bundesliga KSV Götzis I erneut siegreich! AC Wals II trat mit 5 Ringern...

KSV Götzis I erneut siegreich! AC Wals II trat mit 5 Ringern der 1. Mannschaft an!

314

Am 10.10.15 stand für die Mannschaft des KSV Götzis I der erste Auswärtskampf in der Bundesligasaison an. Der Gegner unseres Teams war die zweite Riege des AC Wals, welche jedoch durch einige Sportler aus der ersten Walser Mannschaft verstärkt wurde. Trotzdem ging unsere kompakte Mannschaft als Sieger von der Matte.

Da an diesem Abend beide Teams des KSV Götzis bei Auswärtskämpfen im Einsatz waren und aufgrund von Krankheit und Verletzung personelle Einschränkungen zu verkraften waren, startete die erste Mannschaft mit nur 7 Startern in Wals. So kam es, dass jeder der Sportler sowohl einen Greco-, als auch einen Freistilkampf absolvieren musste.

Den Anfang machte Raul Häusle, der sogleich sein Debut in der 1. Bundesliga hatte. Souverän konnte der 15 Jährige die erste Begegnung durch technische Überlegenheit und die zweite durch einen Schultersieg für sich entscheiden. Erfolgreicher hätte die Premiere in der 1. Mannschaft nicht laufen können: Raul sicherte 8 Punkte für den KSV.

Routinier Lukas Hörmann ließ bis 130kg nichts anbrennen und errang ebenfalls 8 Punkte für das Team. Er konnte seinen Gegner sowohl im Greco-, als auch im Freistilkampf schon in der ersten Minute auf Schulter besiegen.

Abdullakh Kenesarin musste zweimal gegen Simon Marchl an den Start und unterlag diesem im Freistil-Duell. Nach sechs Minuten endete die Begegnung mit 12:6 für den Walser. Im griechisch-römisch-Kampf konnte sich Abdullakh jedoch durchsetzen und schulterte seinen Gegner 20 Sekunden vor der Pause, wodurch er insgesamt 5 Mannschaftspunkte erkämpfte.

Bis 100kg trat Legionär Sagaliuk Liubomyr für den KSV Götzis an. Obwohl der Ukrainer ein reiner Freistil-Ringer ist, siegte er auch in der Greco-Begegnung durch technische Überlegenheit und ließ seinen Gegnern keine Chance auf einen Punkt. Auch er sicherte 8 Mannschaftspunkte für den KSV.

Der zweite Debütant des Abends war Eric Marburger, der wie Raul seine ersten Kämpfe in der 1. Mannschaft absolvierte. Eric musste bis 68kg an den Start und stand in beiden Kämpfen einem der Walser Legionäre gegenüber. Er ließ sich jedoch nicht einschüchtern und kämpfte beherzt, wodurch er sogar einen Mannschaftspunkt erkämpfen konnte. Trainer Michael Häusle war erfreut über diesen Einsatz für das Team. Der Sieg gegen Ababzadeh Khaledin wäre sogar möglich gewesen.

Einer ebenso schweren Aufgabe stand auch Elias Pajantschitsch gegenüber, der einmal gegen Weltmeisterschaftsstarter Visalimov und einmal gegen Kadetten-WM-Zweitplatzierten Ragginger antreten musste. In beiden Duellen musste er sich geschlagen geben. Elias hat jedoch die Aufnahme ins HSZ in Rif geschafft und wird dort ab 06.11. professionell trainieren. Die Trainer sind sich sicher, dass der Sprung an die Spitze dann nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Die letzten Kämpfe der einzelnen Runden bestritt Altmeister Matthias Kathan, der leider keines der Duelle gewinnen konnte. Bis 77kg stand er Crepaz Philipp und Puffer Benedikt gegenüber. Den Freistil-Kampf konnte der Walser-WM-Starter mit 5:4 Punkten nur haarscharf für sich entscheiden. Es fehlte also nicht viel für die Sensation!
Trotz sehr starker Leistung gegen Puffer – ebenfalls WM-Starter und Vollprofi – musste sich Matthias mit drei Passivitätsverwarnungen geschlagen geben, hielt aber lange gut mit.

Schlussendlich siegte der KSV Götzis mit 31:25 Punkten gegen die zweite (oder vielleicht doch erste?) Mannschaft des AC Wals. Mit Marchl Simon, Crepaz Philipp, Visalimov Amirkhan, Puffer Benedikt und Ragginger Markus setzten die Walser nämlich fünf Ringer ihrer 1. Mannschaft ein, die insgesamt 6 Kämpfe bestritten. Das kleine Team des KSV Götzis ließ sich davon aber nicht beeindrucken und besiegte die Walser im Auswärtskampf. Das Team bleibt somit an der Tabellenspitze!

Ergebnisliste/Einzelkämpfe