Start Berichte Bundesliga KSV Götzis II dominiert die 2. Bundesliga!

KSV Götzis II dominiert die 2. Bundesliga!

227

Nachdem die Mannschaft des KSV Götzis II bisher jede seiner Begegnungen gewinnen konnte, war das Team auch in Innsbruck siegreich und baute somit seine Führung an der Tabellenspitze aus. Wie auch bei der 1. Mannschaft standen für diese Aufgabe nur 7 Ringer zur Verfügung.

Da Raul an diesem Abend für die 1. Mannschaft an den Start ging, bestritt Simon Ender in der Gewichtsklasse bis 57kg beide Kämpfe und bewies, dass er in beiden Stilarten Punkten kann. Simon gewann sowohl den Freistil-, als auch den Greco-Kampf souverän, wobei er seinen Gegner einmal schulterte und einmal mit technischer Überlegenheit besiegte.

Bernhard Marte musste an diesem Abend bis 130kg an den Start und konnte den Freistil-Kampf für sich entscheiden, indem er seinen Gegner schulterte. Im zweiten Duell stand er jedoch einem weitaus schwereren Ringer gegenüber und musste sich leider geschlagen geben. Der Einsatz für das Team war trotzdem super.

Tobias Ender startete wie gewohnt bis 62kg und ging diesmal auch im Greco – seiner bevorzugten Stilart – an den Start. Unglücklicherweise stellte der ACV Innsbruck hier keinen Gegner und Tobias konnte seine Fortschritte nicht präsentieren. Trotzdem lieferte er 8 Punkte für den Verein.

Martin Kogler machte im Freistil kurzen Prozess und schulterte den Innsbrucker nach 20 Sekunden und sechs technischen Punkten. Im Greco-kampf musste er sich dem 10kg schwereren Gegner jedoch geschlagen geben.

Leihringer Manuel Bruckmeier siegte zweimal für den KSV. Konnte er im Freistil noch souverän mit technischer Überlegenheit gewinnen, stand er im Greco vor einer größeren Herausforderung. In einem harten Kampf setzte er sich mit 11:10 Punkten gegen Kolpakov Alexander durch und errang dadurch insgesamt 7 Mannschaftspunkte.

Greco-Ringer Philipp Häusle musste sich Freistil klar geschlagen geben, konnte jedoch einen Punkt für das Team erringen. In seinem zweiten Kampf stellte er dann sein Können unter Beweis und besiegte sein Gegenüber mit technischer Überlegenheit. 5 Mannschaftspunkte waren die Folge.

Altmeister und Legende Thomas Kathan trat wieder für den KSV Götzis an, musste sich in zwei knappen Duellen jedoch geschlagen geben. Im Freistil unterlag er Jäger Michael nach sechs Minuten Kampfzeit. Sichtlich erschöpft musste Thomas dann in den zweiten Kampf, den er haarscharf bei einem Punktestand von 8:8 gegen Anzengruber Daniel verlor. Wäre Thomas durch den ersten Kampf nicht so erschöpft gewesen, wäre der Sieg gegen den weitaus jüngeren Anzengruber sicher gewesen.

Mit einem 38:22 Punkteerfolg für den KSV Götzis in dieser Begegnung setzt die 2. Mannschaft ihren Höhenflug fort und steuert weiter auf den Titel zu. Im Heimkampf nächste Woche wartet der Tabellenletzte – RSC Inzing II – auf das Götzner Team. Bevor die Rückrunde dann startet, muss sich das Team noch gegen den Tabellenzweiten und womöglich größten Herausforderer AC Hörbranz beweisen. Eins steht jedenfalls fest, das zweite Team des KSV Götzis will den Titel.

Ergebnisliste/Einzelkämpfe