Start Berichte Bundesliga Die 2. Mannschaft siegt auch gegen den AC Hörbranz! Wir bleiben ungeschlagen!

Die 2. Mannschaft siegt auch gegen den AC Hörbranz! Wir bleiben ungeschlagen!

268

Nachdem die 2. Riege des KSV Götzis bisher jeden seiner Gegner bezwingen konnte und somit verdienter Tabellenführer ist, konnte auch der stärkste Verfolger unseres Teams im direkten Duell bezwungen werden. In einer hochspannenden Begegnung siegte das junge Götzner Team im letzten Kampf mit 26:25 Punkten.

Bis 57kg startete zweimal Youngster Simon Ender, der an diesem Abend in beiden Kämpfen dem Hörbranzer Legionär Borsos David gegenüberstand. Insbesondere im Greco-Kampf hielt Simon gut dagegen, blieb gegen den starken Ungarn jedoch chancenlos. Die Einstellung mit der Simon seinem übermächtigen Gegner gegenübertrat, ist jedoch sehr lobenswert.

Der ältere Bruder Tobias startete ebenfalls zweimal bis 62kg und kämpfte gegen den weitaus erfahreneren Schuh Gernot. Im Freistil-Kampf unterlag Tobias dem Hörbranzer durch einen Kopfhüftschwung unglücklich auf Schulter. In seinem zweiten Kampf gegen Schuh kannte Tobias die Spezialtechnik des Gegners bereits und kämpfte viel souveräner. Schlussendlich schaffte es Tobias trotz einer sehr guten Leistung leider nicht, den Kampf für sich zu entscheiden, beendete den Kampf aber mit einem tollen 8:10 und sicherte somit einen wichtigen Mannschaftspunkt für den KSV.

Ein wichtiger Punktelieferant des Abends war Leihringer Manuel Bruckmeier, der durch zwei Siege durch technische Überlegenheit 8 Mannschaftspunkte errang. Im freien Stil siegte er mit einem 13:2 gegen Akpinar Hüsseyn. Im Greco-Kampf konnte Manuel noch einen Gang zulegen und gab keine Punkte ab. Das Ergebnis war ein 12:0 Erfolg über Schuh Manuel.

Bis 77kg Freistil startete Simon Längle nach seiner Rippenverletzung wieder für den KSV und fand sofort wieder zur alten Form zurück. Noch in der ersten Runde konnte er Ratz Oliver durch technische Überlegenheit besiegen und somit 4 Mannschaftspunkte sichern.

Da die Hörbranzer bis 88kg einige starke Ringer abgewogen haben, wollte Chefcoach Michael Häusle keine weiteren Verletzungen seiner angeschlagenen Sportler riskieren und stellte hier keinen Gegner. Überraschend war dann die Aufstellung des AC Hörbranz, welcher ebenfalls keinen Gegner stellte. Somit gab es hier für keines der Teams Punkte zu holen.

Bis 100kg ging Bernhard Marte gegen Staudacher Lukas an den Start und konnte früh in Führung gehen. Der starke Hörbranzer kämpfte sich jedoch sofort wieder zurück in den Kampf und konnte die Begegnung schlussendlich mit 1:4 Mannschaftspunkten für sich entscheiden. Bernhard hatte bis 88kg jedoch noch einen Freundschaftskampf gegen Laibl Steffen und konnte diesen mit tollen Würfen schnell und souverän besiegen.

Einer unserer Spezialisten für spektakuläre Würfe, Revschan Tagirmirzoev, siegte bei einer 6:0 Führung gegen Huster Stefan auf Schulter und errang somit 4 Mannschaftspunkte. In seinem zweiten Kampf im griechisch-römischen Stil gegen Staudacher Lukas schaffte er beinahe die Sensation und brachte Staudacher in die gefährliche Lage. Einige Zuschauer sahen den Hörbranzer bereits auf beiden Schultern, doch der Schiedsrichter klopfte noch nicht ab. Im Folgenden schaffte es Staudacher, Revschans Griff zu entkommen und rettete sich aus der gefährlichen Lage. Durch einen unglücklichen Wurf im weiteren Verlauf des Kampfes verletzte sich Revschan am Ellenbogen und musste den Kampf leider aufgeben.

Bis 130kg Greco startete Johannes Marte, der gegen Huster Stefan schnell und weit in Führung ging. Da er sich aufgrund seiner Verletzung im Training noch etwas zurückhalten muss, hatte Johannes mit seiner Ausdauer zu kämpfen, konnte durch starken Willen und Durchsetzungsvermögen den Kampf aber trotzdem vor Ablauf der Zeit mit 12:0 gewinnen. Auch er siccherte damit 4 Mannschaftspunkte.

Somit lag der AC Hörbranz vor dem letzten Kampf des Abends mit 22:25 in Führung. Für den Sieg reichte dem KSV also nur ein 4:0 durch Philipp Häusle gegen Plangger Nico.
Philipp, der die ganze Woche krank und dementsprechend geschwächt war, legte jedoch sofort vor und ging klar in Führung. Souverän dominierte er den ganzen Kampf, bis es kurz vor Ende der ersten Runde zu einer gefährlichen Situation für Philipp kam, dieser konnte sich jedoch aus der Bredouille befreien und gab keinen Punkt ab. Nach der Pause ließ Philipp es etwas ruhiger angehen und wartete auf einen Fehler seines Gegners. Dieser folgte schnell und der Götzner konnte den Kampf durch technische Überlegenheit für sich entscheiden. Er errang die wichtigen 4 Mannschaftspunkte und ließ dem Gegner keinen technischen Punkt.

Nach einem tollen und hochspannenden Duell siegte der KSV Götzis mit 26:25 Punkten über den AC Hörbranz und kann somit seine Erfolgsserie weiter fortsetzen. Das junge Team bleibt vor allem dank der tollen Leistung von Tobias Ender, der einen entscheidenden Punkt gegen Schuh Gernot sichern konnte und dank dem starken Sieg von Philipp Häusle gegen Plangger Nico weiterhin ungeschlagen. Durch den direkten Sieg gegen den Verfolger hat der KSV seine Führung ausgebaut und steht mit 12 Punkten vor dem AC Hörbranz mit 8 Punkten weiterhin an der Tabellenspitze!

Nächste Woche treffen sowohl die 1. Mannschaft, als auch die 2. Mannschaft im Auswärtskampf auf die Teams des KSK Klaus. Spannende Kämpfe und knappe Entscheidungen sind bei diesen Duellen der Ländle-Hochburgen zu erwarten!

Mannschaftsprotokoll/Ergebnisliste