Start Berichte National Landesmeisterschaft der Kadetten/Junioren und Senioren im freien Stil an einem Tag

Landesmeisterschaft der Kadetten/Junioren und Senioren im freien Stil an einem Tag

607

Erstmals veranstaltete der RSVV Landesmeisterschaften im freien Stil mehrerer Altersklassen an einem Tag. Ausrichter war diesmal der KSK Klaus, der die Mammutveranstaltung am 09.04. in der Sporthalle der neuen Mittelschule durchführte.

Die Abwaage für die Kadetten und Junioren begann um 13:00 Uhr, die Meisterschaft der Kadetten eine Stunde später um 14:00 Uhr.

Der KSV Götzis startete bei den Kadetten mit 6 Sportlern, bei den Junioren mit 5 und bei den Senioren gar nur noch mit 4 Sportlern. Alle Kadetten starteten auch bei den Junioren, lediglich Niklas Gassner konnte den Wettkampf der Junioren nicht mehr bestreiten, da er sich gleich beim ersten Kampf einen Bänderriss im Sprunggelenk zuzog. Der KSV Götzis wünscht ihm auf diesem Weg eine baldige Genesung. Um möglichen (weiteren) Verletzungen vorzubeugen, bedingt durch den bis zum Abend doch steigenden Erschöpfungszustand der jungen aber bis dahin sehr erfolgreichen Nachwuchsathleten, wurden alle Kadetten und Junioren, die allesamt auch in der allgemeinen Klasse startberechtigt gewesen wären vom Trainer aus dem Bewerb genommen. Insofern war es etwas schade für die Landesmeisterschaft in der allgemeinen Klasse, denn so gab es in der Gewichtsklasse bis 61kg nur einen und bis 65kg gar keinen Starter. Auch bis 70kg waren es nur 3 Starter. Betreut wurden die Sportler an diesem Tag von den Trainern Michael Häusle und Ede Komaromi.

Zu den Ergebnissen der Sportler des KSV Götzis im Einzelnen:

Abdurachman Kenesarin:  1.Platz Kadetten – 2. Platz Junioren

Simon Ender:  1.Platz Kadetten – 2. Platz Junioren

Tobias Ender:  1.Platz Kadetten – 2. Platz Junioren

Eric Marburger:  1.Platz Junioren – 2. Platz Kadetten

Kurban Isaev:  5.Platz Kadetten – 5. Platz Junioren

Abdurachman wurde mit nur 51.7kg souveräner Kadettenmeister bis 54kg. Bei den Junioren bis 55kg musste er sich erst im Finale gegen den weitaus schwereren und älteren Gegner aus Klaus klar geschlagen geben. Abdurachman wurde damit sehr guter 2. bei den Junioren und darf mit seinen Leistungen mehr als zufrieden sein. Gratulation!

Der erst 14 jährige Kurban war mit 54.10kg nur um 10dag zu schwer und musste bei den Kadetten um eine Gewichtsklasse bis 58kg aufsteigen. Kurban konnte immerhin einen Kampf gewinnen und wurde damit guter 5. Bei den Junioren konnte er als jüngster Teilnehmer bis 55kg starten und wurde dort ebenfalls 5. Am Sonntag darf er dann noch bei den Landesmeisterschaften der Schüler starten und hat dort bestimmt gute Chancen weit nach vorne zu kommen.

Simon konnte alle seine 3 Kämpfe entweder auf Schulter oder mit technischer Überlegenheit vorzeitig gewinnen. Somit wurde er souveräner Landesmeister bei den Kadetten bis 58kg. Bei den Junioren bis 60kg musste er sich wie Abdurachman bereits zuvor erst im Finale gegen den kräftigeren und älteren Gegner aus Klaus geschlagen geben. Simon wurde damit sehr guter 2. bei den Junioren und darf mit seinen Leistungen mehr als zufrieden sein. Gratulation!

Tobias konnte, wie sein Bruder Simon zuvor alle seine 3 Kämpfe in der nordisch (jeder gegen jeden) gerungenen Gewichtsklasse entweder auf Schulter oder mit technischer Überlegenheit vorzeitig gewinnen. Somit wurde er souveräner Landesmeister bei den Kadetten bis 63kg. Bei den Junioren bis 66kg musste er sich in der ebenfalls nordisch gerungenen Gewichtsklasse nur einmal gegen den kräftigeren und etwas schwereren Vereinskollegen Eric geschlagen geben. Tobias wurde damit sehr guter 2. bei den Junioren und darf mit seinen Leistungen mehr als zufrieden sein. Gratulation!

Niklas verletzte sich bereits beim ersten Kampf bei den Kadetten bis 69kg und musste damit den Wettkampf frühzeitig beenden. Wir hoffen auf eine baldige Genesung.

Eric machte es Simon, Abdurachman und Tobias nach, jedoch umgekehrt in der Altersklasse. Eric wurde nach 4 vorzeitigen Siegen mit technischer Überlegenheit souveräner Landesmeister bei den Junioren bis 66kg. Bei den Kadetten in der ebenfalls nordisch gerungenen Gewichtsklasse bis 69kg wurde Eric sehr guter 2. Er verlor an diesem Tag lediglich einen Kampf gegen den kräftigeren und schweren Ringer aus Klaus. Eric darf mit seinen an diesem Tag gezeigten Leistungen mehr als zufrieden sein. Gratulation!

Somit konnte der KSV Götzis mit nur wenigen aber sehr erfolgreichen Startern bei den Kadetten den 2. und bei den Junioren den 3. Platz in der Mannschaftswertung belegen.

 

Da sich Aushängeschild Lukas Hörmann und Elias Pajantschitsch (beides Greco-Ringer) auf internationale Wettkämpfe vorbereiten und daher vom Trainer für diesen Wettkampf freigestellt wurden, wie die Kadetten zuvor und Freistilspezialist Martin Kogler wieder einmal durch Abwesenheit glänzte blieben noch 4 Sportler in der Allgemeinen Klasse übrig.

Diese schlugen sich aber sehr tapfer und alle 4 konnten sich in den Medaillenrängen platzieren.

Batmunkh Lkhagvasuren wurde Landesmeister                bis 97kg.(4 Starter)

Simon Längle:  2. Platz bis 74kg (4 Starter)

Andre Kogler:  3.Platz bis 74kg (4 Starter)

Philipp Häusle:  3.Platz bis 86kg (6 Starter)

Bathmunkh (87kg) hatte einen besonders harten Kampf gegen den deutlich schwereren Gegner aus Hörbranz, konnte diesen letztlich aber klar gewinnen und wurde nach 2 weiteren Siegen verdienter Landesmeister. Gratulation.

Simon war an diesem Tag eigentlich der stärkste in seiner Gewichtsklasse. Den Landesmeistertitel vergab er 5 Sekunden vor Schluss durch eine Unachtsamkeit bei einer Führung von 6:2 Punkten. Er wollte keine Wertung mehr abgeben und setzte sich dadurch dem unnötigen Risiko eines Wurfes aus. Dies gelang seinem bis dahin klar unterlegenen Gegner auch und dieser konnte den Kampf mit 6:6 und der letzten, sowie höchsten Wertung für sich entscheiden. Simon hat aus diesem Fehler gelernt und es wird ihm nicht mehr passieren.

Andre verlor seinen ersten Kampf unglücklich gegen Trainingspartner Manuel Bruckmeier und geriet dadurch bereits in Bedrängnis. Dass Andre bei seinem letzten Kampf aber den späteren Sieger bezwang unterstreicht umso mehr, dass diesen Titel eigentlich Simon verdient hätte. Aber die Regeln sind hier klar und zaudern hilft nichts. Letztlich reichte es für Andre noch zum 3. Platz, noch vor Manuel B., obwohl er gegen ihn verloren hatte.

Philipp musste in der Klasse bis 86kg gleich zu Beginn gegen den späteren Turniersieger antreten. Gegen den Freistilspezialisten aus Klaus hatte er aber leider nicht wirklich eine Chance und er verlor in der 2. Runde mit 2:15 Punkten.

Umso mehr hätte es hier Martin Kogler gebraucht, um dem Kontrahenten aus Klaus etwas zuzusetzen. Dieser hatte an diesem Abend aber offensichtlich andere Pläne und lies seine Kameraden einfach im Stich, beschämend.

Die Gegner in der Hoffnungsrunde und im Kampf um Platz 3 und 4 hatte Philipp im Griff und wurde damit mehr als verdienter 3. bis 86kg. Gratulation. Philipp steht auch als Greco-Spezialist im freien Stil für den KSV Götzis immer wieder auf der Matte.

In der Mannschaftswertung reichte es trotz der geringen Starterzahl für den sehr guten 2. Platz. Gratulation an die Sportler.

Ergebnisliste als PDF