Start Berichte International Erfolgreiches Ringsportwochenende für den KSV Götzis mit 12 Medaillen

Erfolgreiches Ringsportwochenende für den KSV Götzis mit 12 Medaillen

242

Der KSV war dieses Wochenende mit 21 RingerInnnen in ganz Europa unterwegs und holte 12 Medaillen (3 x Gold, 7 x Silber und 2 x Bronze) nach Götzis.

Martin Kogler ist mit fünf KSV-Mädchen zum 25. Internationalen Turnier der Stadt Hornberg angreist und unsere Ringerinnen haben sich tapfer geschlagen. Insgesamt waren 4 Nationen (Frankreich, Deutschland, Schweiz, Österreich) und mehr als 400 Mädchen und Burschen am Start.

Die Ergebnisse:
Elena Gassner: 2. Rang (4 Siege und 1 Niederlage)
Salzgeber Sina: 4. Rang (2 Siege und 2 Niederlagen)
Ofenbeck Nika: 5. Rang (2 Siege und 2 NIederlagen)
Berchtold Sabrina: 7. Rang (1 Sieg und 1 Niederlage)
Salzgeber Lena: 8. Rang (1 Sieg und 2 Niederlagen)

10 Burschen nahmen am Rudolf-Rotter-Gedächtnis-Pokal-Turnier in Weißenburg teil. Der Trainer Kathan Karl ist mit dem Einsatz und Kampfgeist, den alle Schüler gezeigt haben, sehr zufrieden. Auf das Podest konnten sich folgende Schüler kämpfen:

1. Platz: Ender Jeremy, Muaz Ibrahim
2. Platz: Abdullakh Abdulkerimo, Thaller Luca
3. Platz: Saidov Murat

Zur Österr. Juniorenmeisterschaft im Freistil und Greco fuhr Trainer Kathan Matthias mit den vier Ringern Ender Simon, Marburger Eric, Gassner Niklas und Ender Tobias nach Innsbruck. Der gesamte Verein gratuliert Eric Marburger, der bis 66kg den Titel nach Götzis holen konnte. Aber auch die anderen 3 Athleten haben sich sehr gut geschlagen.

Die Ergebnisse im Freistil:
2. Platz: Ender Simon
3. Platz: Marburger Eric
5. Platz: Ender Tobias

Die Ergebnisse im Greco:
1. Platz: Marburger Eric
2. Platz: Ender Simon
5. Platz: Gassner Niklas

Kenesarin Abdrakhman: Beim Kadettenturnier in der Nähe von Berlin waren Nationen wie Belgien, Russland oder Ungarn vertreten. In seiner Gewichtsklasse (bis 59kg) gingen 30! Teilnehmer über die Waage. Leider musste sich Abdrakhman schon im ersten Kampf gegen einen Ringer aus Belgien mit 2:9 geschlagen geben und schied gleich aus dem Bewerb aus.

Sein Bruder Abdullakh hatte beim XVII° Grand Prix Città di Chiavari in der Nähe von Genua / ITA mehr Erfolg. In seiner Gewichtsklasse bis 66kg belegte er den ausgezeichneten 2. Platz. Bei 13 Startern stand Abdullakh nach 2 Siegen mit technischer Überlegenheit bereits im Finale. Der Turniersieg wäre für ihn möglich gewesen, denn im Finale musste er sich dem Ringer aus Italien nur knapp mit 7:9 Punkten geschlagen geben.

Es war ein erfolgreiches Ringsport – Wochenende für den KSV Götzis, bei dem unsere Ringerinnen und Ringer sowohl national als auch international tolle Ergebnisse und Medaillien erkämpfen konnten. – Herzliche Gratulation!